Neuigkeiten

UrbanART in Delmenhorst – Galerie auf Zeit ab dem 02.12.2017 jeweils samstags geöffnet 

Schon lange ist die Graffiti und Street Art Szene keine reine Schattengesellschaft mehr. Durch namenhafte Künstler und politische sowie gesellschaftskritische Themen erlangt diese Kultur immer mehr Aufmerksamkeit und Beliebtheit. In einem großen Ladenleerstand mit industriellem Charme in der Langen Straße 126, stellen ab dem kommenden Samstag verschiedene Künstler aus Bremen und umzu Ihre Werke aus. Eine Ausstellung in der vom klassischen Graffiti bis zum Shop-Artikel alles zu finden ist.

Mit von der Partie ist zum einen das begabte Team von 420 Grad. Durch Fassadengestaltung und Auftragsarbeiten haben sie sich in Bremen bereits einen Namen gemacht. Diese zeigen in Delmenhorst ihre Bilderreihe „The Logo Series“. Mit anderen Werken war die Gruppe bereits in Galerien und auf Ausstellungen in Miami, New York, Berlin, und Genua vertreten. Ebenfalls zu sehen ist eine Graffiti Battelbox von Kenmo. Der schon auf dem StreetArt Festival in Weyhe zu einer festen Größe geworden ist. Was eine Grafitti Battlebox ist, schaut lieber selbst… Ein besonderer Gast ist Z-Rok aus München. Ein Styletype Writer, der das geschrieben Wort voller Leidenschaft ästhetisch optimiert. Auch die Leinwandkünstlerin Mäg steuert ein paar Werke dazu. Ihre farbkräftigen Portraits und Filmstil Arbeiten waren bereits in diversen Einzel- und Gruppenausstellungen zu sehen.

Mit dabei ist „Anti“, nach jahrelangen „Arbeiten bei Nacht“ in verschiedenen deutschen Großstädten, mehreren Auslandsaufenthalten und unterschiedlichen Projekten in Betlehem, Belfast und Barcelona, produziert er für diese Ausstellung nun T-Shirts im Siebdruckverfahren. Seine Affinität zum Fußball kann dabei nicht geleugnet werden. Zu welchem Verein? Ganz klar, wir befinden uns hier doch im Werder Land. Natürlich sind alle gezeigten Arbeiten und Werke ausnahmslos Unikate und auch käuflich zu erwerben.

Schaulustige und Freunde von urbaner Kunst haben auch an den darauf folgenden Samstagen die Möglichkeit von 15.00 bis 20.00 Uhr die Ausstellung zu besuchen. Ein Event, das man sich nicht entgehen lassen darf.