Echt Delmenhorst: Neuer Stadtfilm wirbt im Internet

Mit einem aufwendig produzierten Stadtfilm präsentiert sich Delmenhorst nun im Internet. Das neue Video zeigt die Stadt authentisch, ehrlich und selbstironisch. Das Konzept des Stadtfilms unterscheidet sich bewusst von der Art und Weise konventioneller Imagefilme. Dazu gehören auch zwei Making-of-Streifen. Sie blicken hinter die Kulissen und erzählen, wie der Stadtfilm entstanden ist.

Delmenhorst, hier Delmenhorst! Auch die bekannte und fast legendäre Bahn-Ansage am Hauptbahnhof hat ihren Platz im 133-Sekunden-Video. Hauptdarsteller sind drei echte und sympathische Delmenhorster. Sie bringen auf den Punkt, was die Stadt so liebenswert macht. Beim Dreh wurde eine Zeitraffer-Technik verwendet. Die Protagonisten stehen jeweils mittig im Bild auf fast 40 Plätzen in Delmenhorst.

Ausführender Produzent war Schwarzseher Film aus Oldenburg. Der Zuschlag wurde im Winter 2015 im Vergabeverfahren erteilt. Die Vorgabe: Ein Film zur Stadt Delmenhorst in frischer, moderner und unkonventioneller Machart, der nicht länger als drei Minuten ist und die Stadt präsentiert, wie sie ist – authentisch, ungeschminkt, gastfreundlich und echt.

Schwarzseher-Geschäftsführer Amon Thein entwickelte das Konzept vom Stadtfilm. „So wie wir unsere Idee vorgestellt haben, so durften wir sie auch umsetzen“, sagt Thein. „Das Video ist durch die echten Protagonisten tatsächlich alles andere als ein klassischer Imagefilm und daher auch weniger austauschbar als die anderer Städte.“

Der Stadtfilm und die beiden Making-of-Videos sind als virale Kampagne im Internet angelegt. Über soziale Netzwerke wie YouTube und Twitter soll Reichweite erzeugt werden. Aber nicht nur auf dem neuen YouTube-Kanal der Verwaltung, sondern auch unter www.delmenhorst.de/stadtfilm ist das Video abrufbar . Bei Twitter werden die Hashtags #STADTfilm und #echtDELMENHORST verwendet. Auch eine Postkartenaktion mit dem Hashtag #echtDELMENHORST soll auf den neuen Stadtfilm aufmerksam und neugierig machen.