Delmenhorst verwandelt sich am Samstag zum Skaterparadies

Am Abend des 30. Juni gehören die Straßen Delmenhorsts den Skatern. Nach dem durch das Wetter gescheiterten Versuch im vergangenen Jahr nehmen die dwfg und Jens Heeren noch einmal Anlauf für die 1. Skate Night in Delmenhorst. 

Im Sommer 2017 machte heftiger Regen der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft und Jens Heeren von elements of sports / Happy Skater einen Strich durch die Rechnung. Die erste Delmenhorster Skate Night fiel buchstäblich ins Wasser. Am Samstag, 30. Juni, soll ein neuer Anlauf gestartet werden.

Bei den Skate-Nights in Bremen rollen regelmäßig mehr als 1000 Skater durch die Straßen. Foto: Happy Skater

Auf den Straße cruisen

„Das ist eine rundum fröhliche Veranstaltung“, sagte Jens Heeren am Donnerstag beim offiziellen Pressetermin zur Skate Night. Er betonte dabei, dass es sich bei der Skate Night zwar um eine Veranstaltung mit sportlichem Anspruch handele – immerhin ist die Strecke fast 30 Kilometer lang – es aber kein Wettkampf sei. „Wir wollen auf den Straßen cruisen, die sonst dem motorisierten Verkehr vorbehalten sind“, sagt Heeren, der mittlerweile im 21. Jahr Skate Nights in Bremen organisiert.

In Bremen seien bei den Skate Nights bei gutem Wetter rund 1500 Skater dabei. „Wir hoffen, dass sich uns auch in Delmenhorst viele Menschen anschließen“, sagt der Skating-Fachmann. Dafür habe er auch bei seinem Stammpublikum in Bremen kräftig Werbung gemacht.

Rahmenprogramm ab 17 Uhr, Tourstart um 18.30 Uhr

Die Skate Night startet am 30. Juni um 17 Uhr mit einem sportlichen Rahmenprogramm auf dem Rathausplatz. Es wird einen Segway-Parcours sowie einen Geschicklichkeitsparcours für Skater geben. Hinzu kommt ein kostenloser Skate-Verleih von K2-Skates. Imbiss- und Getränkewagen sorgen für die Verpflegung und ein Lastwagen mit DJ für die passende Beschallung. Um 18.30 Uhr startet die Tour auf ihre rund 30 Kilometer lange Strecke. Heeren: „Das ist heutzutage in etwa die Standard-Länge bei Skate-Nights. Wer sich die volle Distanz nicht zutraut, kann nach gut 20 Kilometern auch in der Nähe des Rathausplatzes aussteigen und den Tross weiterfahren lassen.“

Strecke durchs gesamte Stadtgebiet

Die Strecke wird sich mehrfach kreuzen. Auch das Zu- und Aussteigen irgendwo auf der Strecke ist möglich. Sie beginnt am Rathausplatz, führt dann zunächst in den Stadtsüden bis nach Annenheideum dann über Stickgras bis nach Bungerhof. Über Deichhorst geht es zurück Richtung Stadtmitte, wo sich dann noch eine letzte Schleife über Hasporter Damm, Berliner Straße und Grüne Straße anschließt, bevor die Skater den Rathausplatz wieder erreichen. „Für die gesamte Strecke werden wir wahrscheinlich rund drei Stunden benötigen“, schätzt Heeren. Schließlich fahre man ja kein Rennen sondern wolle einfach gemeinsam einen schönen Sommerabend erleben.

 

 

Komplette Straßensperrungen wird es nicht geben. Die Polizei wird bei der Skate Night vorweg fahren und große Kreuzungen kurzzeitig abriegeln, damit die Skater gefahrlos passieren können. Anschließend werden die Autofahrer wieder durchgelassen. So kommt es nur kurzzeitig zu Behinderungen. Es folgt als Kopf des Trosses der Musik-Laster samt DJ, der für den passenden Beat sorgt. Hinter den Skatern werden die Johanniter den Tross begleiten, die bei Stürzen und Verletzungen schnelle Hilfe leisten können. „Wir wollen den Zug insgesamt so kompakt wie möglich halten“, sagt Heeren. So sei es auch am schönsten, wisse er aus Erfahrung. Dafür werden einige Ordner eingesetzt.

Keine Anmeldung, keine Kosten

Die Veranstalter empfehlen allen Teilnehmern, entsprechende Schutzausrüstung zu tragen. Eine Anmeldung für die Skate Night ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenfrei. „Herkommen, mitfahren, eine schöne Zeit haben. So einfach ist das“, sagt Heeren.

Unterstützt wird die Skate Night von den Sponsoren Landessparkasse zu Oldenburg, Sport Duwe und der StadtwerkeGruppe Delmenhorst.

Sollte das Wetter bei der Skate Night am 30. Juni erneut nicht mitspielen, gibt es einen Ausweichtermin am 19. August.

Foto: Hoffen am 30. Juni gemeinsam auf gutes Wetter: die Veranstalter Jens Heeren (Elements of Sports / Happy Skater) und Ines Ritter (dwfg) sowie die Sponsoren Manfred Imhoff (Sport Duwe) und Anke Iben (LzO)