Erfolgreiche Premiere für die Delmenhorster Skate Night

Rund 350 Skater haben sich am Samstagabend aufgemacht, um auf kleinen Rollen durch Delmenhorst zu cruisen. Die dwfg hatte zusammen mit Jens Heeren aus Bremen zur ersten Skate Night geladen. 

Hunderte Skater aller Altersgruppen folgten ab dem späten Nachmittag dem Aufruf der Veranstalter und kamen zum Rathausplatz, auf dem ab 17 Uhr ein kleines Rahmenprogramm aus Geschicklichkeits- und Segway-Parcours geboten wurde. Ab 18.30 Uhr ging es anschließend angeführt von Polizei, Ordnern und einem Musik-Truck auf die rund 30 Kilometer lange Strecke.

Die Strecke führte vom Rathausplatz in Richtung Stadtsüden bis nach Annenheide. Dann  durch das Gewerbegebiet am Reinersweg bis zum Heidkruger Bahnhof, über Schafkoven bis nach Bungerhof und schließlich über Landwehrstraße und Oldenburger Straße zurück Richtung Zentrum, wo sich noch eine große Runde über den Hasporter Damm und die Grüne Straße anschloss. Großer Vorteil gegenüber Großstädten wie Bremen: Es gibt keine Straßenbahnen und daher keine Stolperfallen durch Schienen.

Bei bestem Sommerwetter und viel guter Laune kam es auf der Strecke zu keinen nennenswerten Unfällen oder Blessuren. Jens Heeren (Elements of Sports / Happy Skater) zeigte sich vollauf zufrieden mit der Premiere: „Wir konnten vorher nicht abschätzen, wie viele Leute kommen werden. Dass es jetzt so viele waren, freut mich sehr.“ Auch das Zusammenspiel mit der Delmenhorster Polizei, die mit Streifenwagen, Motorrad, auf dem Fahhrad und auf Skates dabei war, habe „hervorragend funktioniert“.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.