Lego- und Playmobil-Börse am 10. November in der Markthalle

Die beliebte Lego- und Playmobil-Börse kommt wieder in die Delmenhorster Markthalle. Am 10. November kann von 10 bis 18 Uhr gekauft, gefeilscht, getauscht und gestaunt werden.

Die Lego- und Playmobil-Börse hat sich mittlerweile in Delmenhorst etabliert. Am 10. November öffnet sie bereits zum 13. Mal ihre Türen in der Markthalle. Für die Durchführung der Veranstaltung haben die Initiatoren Matthias Grebe und Harry Schunk eigens den verein „Bricklands n.e.V.“ gegründet.

Beliebter Wühltisch wieder dabei

Für die nächste Börse kündigt Grebe mehr als 20 Aussteller, unter anderem aus Delmenhorst, Bremen, Hamburg, dem Ruhrgebiet und aus Dänemark, an. Sie präsentieren sowohl gebrauchte Figuren als auch Einzelteile, Sets, Sammlerstücke und Sondereditionen. „Auch den beliebten großen Wühltisch wird es dieses Mal wieder geben“, sagt Grebe beim Pressetermin an diesem Dienstag. „Das ist eine tolle Veranstaltung, die viele Besucher anlockt. Das unterstützen wir gerne“, sagt Axel Langnau, Geschäftsführer der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH.

Mischung aus Verkauf, Tausch und Ausstellung

In der Vergangenheit kamen über den Tag verteilt mehrere Hundert Besucher in die Markthalle. Harry Schunk erklärt das Erfolgsrezept: „Es ist nicht so, dass es nur Verkäufer gibt, die das große Geschäft machen wollen. Die Börse ist zeitgleich auch eine Ausstellung besonderer Exponate, bei denen die jungen Besucher staunen und die Erwachsenen das Kind in sich wiederentdecken.“ Manchmal sei es schon so voll gewesen, dass man einen kurzen Einlassstopp habe verhängen müssen. Die Börse hat Strahlkraft über die Stadtgrenzen hinaus: „Wir hatten sogar schon Besucher aus Bayern und Österreich, die extra wegen der Börse nach Delmenhorst gekommen sind“, sagt Grebe. Im ganzen Land werde er auf die Veranstaltung in Delmenhorst angesprochen.

Steine können bedruckt werden

Der Eintritt ist auch zur 13. Lego- und Playmobil-Börse frei. Erstmals dabei ist diesmal ein Aussteller, der Legosteine individuell bedruckt. Auch Lego Duplo zählt zum Angebot. „Da wurde in der Vergangenheit immer wieder nach gefragt“, sagt Grebe. Insgesamt liege die Gewichtung bei etwa 60 Prozent Lego und 40 Prozent Playmobil. Auch Kaffee und Snacks stehen für die Besucher bereit.

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass Besucher im Zuge des Umweltschutzes bereits vorhandene Tüten und Beutel von Zuhause für ihre Einkäufe mitbringen sollten.

Foto: Freuen sich auf die 13. Lego- und Playmobil-Börse in der Markthalle: Harry Schunk, dwfg-Geschäftsführer Axel Langnau und Matthias Grebe. Foto: Eyke Swarovsky / dwfg