Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Haben Sie Fragen? 04221 / 99 28 88

Delmenhorster Business Breakfast informiert über Qualifizierungschancengesetz
  • dwfg
  • Nachrichtenleser

Delmenhorster Business Breakfast informiert über Förderung von Weiterbildungsmaßnahmen

Großes Interesse für die Förderungsmöglichkeiten von Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen im Rahmen des Qualifizierungschancengesetzes zeigten mehr als 50 Unternehmerinnen und Unternehmern bei der 16. Ausgabe des Delmenhorster Business Breakfast am 11. September 2019. 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten angeregt dem 20-minütigen Vortrag von Willi Hildebrandt. Foto: dwfg/ Björn Johannson 

Noch bevor der Unterricht an der größten Schule im Stadtgebiet begann, wurden die notwendigen Vorkehrungen für das Delmenhorster Business Breakfast getroffen.  Rund 55 Teilnehmer folgten der Einladung der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (dwfg) in die Aula der Kerschensteiner-Schule (BBS II).

Begleitet wurde das Unternehmerfrühstück durch einen Impulsvortrag von Willi Hildebrandt vom Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit in Delmenhorst, der in seinem 20minütigen Vortrag einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten der Förderung von Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen im Rahmen des Qualifizierungschancengesetztes verschaffte.

 

Möglichkeiten des Qualifizierungschancengesetzes

"Glaubt man den Prognosen renommierter Wissenschaftler, werden innerhalb der nächsten 20 Jahre fast die Hälfte unserer derzeitigen Jobs wegfallen. Natürlich werden auch wieder neue Jobs geschaffen, für die sind die aktuellen Arbeitnehmer meist aber nicht ausgebildet“, so Hildebrandt.
Genau das soll das Qualifizierungschancengesetz, das bereits am 1. Januar 2019 in Kraft getreten ist, ändern. Die Regierung verspricht sich viel davon: Arbeitnehmer sollen gefördert werden und somit gute Chancen haben, dem Arbeitsmarktwandel zu trotzen.

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt den Wandel auf zwei Arten: Durch ein vergrößertes Weiterbildungsangebot und durch stärkere finanzielle Unterstützung, die sie den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern für Weiterbildungsmaßnahmen zur Verfügung stellt. Wie die Beschäftigten und somit auch die Unternehmen davon profitieren können, erläuterte Hildebrandt in seinem 20-minütigen Vortrag.

Wirtschaftliche Vorteile nutzen

Während des Impulsvortages konnte man in dutzende gespannte Gesichter blicken. Bei einer bis zu 100%igen Bezuschussung der Weiterbildungs- und Fortbildungsmaßnahmen ist dies auch kein Wunder.

 

Außerdem könnten laut Hildebrandt bei Kleinstunternehmen die Lohnkosten während der Weiterbildungsphase ebenfalls mit bis zu 75% erstattet werden. „Diese Vorteile und Potentiale muss ein Unternehmen heute nutzen“, empfiehlt Hildebrandt. Zum Abschluss seines Vortrages wies Hildebrandt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf die Möglichkeit einer individuellen Beratung hin. Zudem wird am 26. September ein Workshop zur Vertiefung in die Thematik angeboten.

 

Prokurist Eduard Ruppel (dwfg) leitete mit seiner Rede in die Förderthematik ein. Foto: dwfg / Björn Johannson

Für seinen Impulsvortrag bekam Hildebrandt großen Applaus von den anwesenden Delmenhorster Unternehmerinnen und Unternehmern. Anschließend nutzten die Gäste das Frühstück zum Austausch und Netzwerken untereinander.


Das vierte und letzte Delmenhorster Business Breakfast in 2019 soll noch Ende dieses Jahres stattfinden.

Zurück

Copyright 2019 Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH. All Rights Reserved.