Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Haben Sie Fragen? 04221 / 99 28 88

Tour R2 – Zur "Großen Höhe"

 

Tourenbeschreibung:

Vom Bahnhofsplatz geht es in die Bahnhofstraße.
Nach ca. 300 Metern besteht die Möglichkeit zu einem Abstecher über den Westergang und dem ehemaligen Krankenhaus Joseph-Hospital Delmenhorst zu der dahinter liegenden kath. St. Marienkirche (1903) die auch der „Rote Dom des Nordens“ genannt wird.
Eine Besichtigung lohnt sich immer. Weiter geht es in Richtung Stadtmitte.
Bei der nächsten Kreuzung auf der linken Seite ist die Delmenhorster ev. Stadtkirche (Zur Heiligen Dreifaltigkeit) zu sehen.
Durch die Fußgängerzone erreichen wir schiebend den Marktplatz.
Hier sehen wir Rathaus und Markthalle sowie einige schöne Fassaden Delmenhorster Geschäftshäuser.
Das Rathaus (1912 -14) wie auch die Markthalle (1919) wurden vom Bremer Architekten Heinz Stoffregen entworfen.
Dem Rathaus durch einen bestehenden Arkadengang angegliedert ist der Wasserturm (1909-10).
Der 44 m hohe Turm kann zu den Öffnungszeiten sowie nach Vereinbarung bestiegen werden und bietet bei gutem Wetter einen herrlichen Rundblick.

Nach überqueren der Bismarckstraße erreichen wir den eigentlichen Radweg.
Radelnd durchstreifen wir die Graftanlagen, bis wir bei der Brücke über die kleine Delme beim Burggrafendamm ankommen.
Dieser führt uns stadtauswärts über die Autobahnbrücke.
Nachdem wir den Holzkamper Damm überquert haben und am Gut Holzkamp vorbeigekommen sind, liegt das Waldgebiet, die „Große Höhe“ in Sichtweite vor uns.
Man kann nun einen Abstrecher zum Segelflugplatz und zum Natur- und Erlebnispfad machen.
Die Rückfahrt erfolgt entlang des Kasernengeländes, über Adelheide wieder zurück in die Innenstadt.

Länge: circa 19,7 km
GPS-Track: Download

Routenverlauf

Copyright 2021 Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH. All Rights Reserved.