Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

DE
Haben Sie Fragen? 04221 / 99 28 88

Tour R4 – Schönemoor

 

Tourenbeschreibung:

Die Tour beginnt auf der Nordseite des Bahnhofs im Anblick des Jute-Centers, das uns an einen weiteren großen Delmenhorster Industriezweig vergangener Tage erinnert.
Wer mehr zur Juteherstellung erfahren möchte, dem sei der Besuch des Stadtmuseums auf dem Nordwollegelände empfohlen.

Die Route führt uns über die Mühlenstraße, Schanzenstraße, vorbei am DLW-Gelände (heute Fa. Armstrong DLW GmbH, siehe auch Tour 3) bis in den Stadtteil Ströhen.
Wir erreichen schnell die Stadtgrenze, radeln (oder schieben wegen schlechter Wegstrecke) an der Bahn entlang nach Hoykenkamp und biegen links in die Fockestraße.
Danach geht es in die Straße "Am Holz“. Nach etwa einem weiteren Streckenkilometer befahren wir den Quellenweg, mit 27 m Höhe den „Gipfel“ dieser Tour.

Nach Überquerung der Bahnstrecke Oldenburg-Bremen geht es weiter über die Nutzhorner Landstraße und rechts über die Straße „Zur Ollen“ bis nach Schönemoor.
Hier ist die im Jahre 1230 erstmals erwähnte Schönemoorer Dorfkirche besonders sehenswert.
Es soll die am reinsten erhaltene romanische Kirche Nordwestdeutschlands sein, bei der lediglich die später in Fachwerkbauweise angebaute Sakristei das Gesamtbild ein wenig stört.
Im Kirchenraum stieß der Delmenhorster Kirchenmaler Oetken im Jahre 1934 bei Renovierungsarbeiten auf mittelalterliche Wandmalereien, die aus der Zeit stammen, als die Kirche noch Wallfahrtskirche war.

Der Rückweg verläuft über die Schönemoorer Dorfstraße durch die Ortsteile Heide und Ahnbeck zurück auf Delmenhorster Stadtgebiet.
Wir folgen der Beschilderung "R4" bis zur Lessingstraße, Mühlenstraße und wählen den schön angelegten Radweg auf dem ehemaligen Jutegleis für die Fahrt zurück zum Bahnhof.

Länge: circa 15,4 km
GPS-Track: Download

Routenverlauf

Copyright 2021 Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH. All Rights Reserved.